Die Sicherheit der Kleinsten

Dass bei Unfällen in den eigenen vier Wänden nicht selten auch sehr kleine Kinder verwickelt sind, das zeigen einige Statistiken. Vermieden werden können gerade diese Unfälle in den allermeisten Fällen durch geeignete Maßnahmen der Prävention, was die Sicherheit für die Kinder betrifft.

Wie kindersicher ist Ihre Wohnung?

Machen Sie dich einmal die Probe aufs Exempel und überprüfen Sie zum Beispiel einmal Ihre Balkontür. Sie braucht wahrscheinlich eine zusätzliche Sicherung, wenn man bedenkt, dass man nicht immer im gleichen Raum wie das Kleinkind ist. Schon im Krabbelalter gehen Kinder auf Entdeckungsreise und spannend ist eine leicht zu öffnende Balkontür allemal. Diese Gefahrenquelle kann man ohne Weiteres mit dafür geeigneten Maßnahmen ausschalten. Sprechen Sie mit einem zuverlässigen Schlüsseldienst wie zum Beispiel unserem Schlüsseldienst Regensburg. Unsere Mitarbeiter kommen gern vor Ort und helfen Ihnen dabei, die Wohnung vor allem für die Kinder noch sicherer zu machen. Scheuen Sie sich wirklich nicht, die entsprechende Nummer zu wählen. Ein guter Schlüsseldienst öffnet nicht nur Türen, er berät Sie auch gern in Fragen der Sicherheit in den eigenen vier Wänden.

Selbst gute Lösungen sind finanziell erschwingbar

Wenn es um die Sicherheit Ihrer Kinder geht, sollten Sie überhaupt keine Kompromisse eingehen. Das gilt auch für den Zustand Ihrer Fenster und Türen. Ihr Schlüsseldienst-Ansprechpartner hilft Ihnen gern bei der Auswahl der geeigneten Maßnahmen. Sparen ist hier bestimmt die falsche Entscheidung, zumal selbst gute Lösungen nicht einmal viel Geld kosten müssen. Oftmals hilft schon eine zusätzliche Sicherung an der Tür oder am Fenster, unter Umständen reicht auch schon ein simpler Klemmschutz, damit keine Quetschungen zu beklagen sind. Alle Maßnahmen entbinden Sie freilich nicht von der Beaufsichtigung Ihrer kleinen Kinder, denn Gefahren lauern auch außerhalb der Tür- und Fensterbereiche. Man braucht hier nur an den Elektroherd oder an das heiße Bügeleisen zu denken. Der Kinderschutz für die Steckdosen in der Wohnung sollte ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden.

 

 

Wenn die Tür hinter Ihnen zuschlägt

Durch eine Windbö schlägt die Tür zu, obwohl Sie nur einmal kurz zum Briefkasten wollten. Das Problem ist, Sie haben beim Herausgehen aus der Wohnung nicht an Ihren Schlüssel gedacht, weil Sie mit Ihren Gedanken woanders waren und auch den Wind nicht vermutet haben.

Die Tür schlägt zu – der Schlüssel ist noch drin

Solch eine Situation haben Sie vielleicht schon erlebt. Der Schlüsseldienst kann Ihnen natürlich helfen, das entstandene Problem zu lösen. Den Ärger hingegen kann darüber kann an nicht ohne Weiteres ad acta legen, weil mit der Türöffnung durch den Schlüsseldienst ja auch Kosten entstanden sind, die letztlich unnötig sind. Auch das Nervenkostüm wird bis zur Türöffnung teilweise arg strapaziert, denn es können sich ja durch aus hinter der zugesperrten Tür einige Szenarien ablaufen, die zu noch mehr Ärger sorgen können. So könnte das Essen auf dem Herd nicht nur stehen, sondern auch die Herdplatte in Betrieb sein. Auch ein Kleinkind könnte noch in der Wohnung schlafen. So kommt es oftmals darauf an, auch einem Schlüsseldienst das Vertrauen zu schenken, der schnell erreichbar und vor allem auch unverzüglich vor Ort sein kann.

Vorkehrungen treffen für das Aussperren

Einige Vorkehrungen kann man durchaus treffen, um der Situation des Zuschlagens einer Tür, was natürlich immer einmal passieren kann, so zu begegnen, dass man schnell wieder in die Wohnung kann und gar nicht erst den Schlüsseldienst rufen muss. Das Einfachste ist, den Schlüssel stets in seiner Tasche oder in der Hand zu haben, wenn man auch nur kurz die Wohnung verlässt. Aber es gibt auch durchaus die Option, einen Zweitschlüssel für alle und gerade für solche Zwecke außerhalb  der Wohnung zu wissen. Die beste Lösung bietet zweifelsfrei der Nachbar oder die Nachbarin, die idealerweise auch dann zu Hause sind, wenn Sie den Schlüssel brauchen. Dafür kommen auch Eltern oder erwachsene Kinder infrage, die nicht weit weg leben oder arbeiten.